Projekte

Just Music

Jazz, Worldmusic, freie Improvisation, Klassik, Komposition, Theater & Musik, Literatur & Musik, Performance, Workshops für Percussion und Rhythmusschulung

Nachricht schreiben
Lia Pale Percussion/Drums (Jazz and more)

“The Brahms Song Book”
Lia Pale (voice, p, fl, perc), mathias rüegg (p, arr), Joris Roelofs (clar), Johannes Strasser (b), Ingrid Oberkanins (perc)

The Schumann Songbook“
Lia Pale (voice, p, fl, perc), mathias rüegg (p, arr), Mario Rom (trp), Johannes Strasser (b), Ingrid Oberkanins (perc)

“A Winter’s Journey”
Lia Pale (voice, p, fl, perc), mathias rüegg (p, arr), Fabian Rucker (sax), Johannes Strasser (b), Ingrid Oberkanins (perc)
Soloists: Klaus Dickbauer, Sabine Hasicka, Roman Ja
noska, Mario Rom, Harry Sokal

My Poet’s love“
Lia Pale (voice, p, fl, perc), mathias rüegg (p, comp, arr), Mario Rom (trp), Johannes Strasser (b), Ingrid Oberkanins (perc)

Deutsch:

Mit dem „Brahms Songbook“ komplettieren Lia Pale und mathias rüegg ihre Trilogie  … mit einer sehr persönlichen Auswahl aus Johannes Brahmsʼ gesamtem Liedschaffen.
www.liapalemusic.com/brahms-song-book

“The Schumann Songbook“ … ein musikalisches Kaleidoskop, das die romantische Welt von Schumann in ein neues, unerwartetes Licht rückt.
www.liapale.net

“A Winter‘s Journey” ist eine Adaption des berühmten Liederzyklus der Winterreise von Franz Schubert nach Gedichten von Wilhelm Müller. Er besteht aus 24 Liedern neu arrangiert von mathias rüegg und interpretiert von Lia Pale. “A Schubert Tune with a Gershwin Touch”.
https://www.liapalemusic.com/a-winters-journey

Mit “My poet’s love“ setzen Pale und rüegg ihren gemeinsamen Weg fort, diesmal unter Bezug auf Heinrich Heine und Rainer Maria Rilke, deren Texte rüegg – auf der Suche nach dem gemeinsamen Singer-Songwriter-Sound Europas und Amerikas – programmatisch zwischen lyrischer Romantik und Modern Jazz kammermusikalisch vertont hat.
www.universalmusic.at

english:

With “Brahms Songbook”, Lia Pale and mathias rüegg complete their trilogy with a very personal selection from Johannes Brahms’ entire song production.

“The Schumann Songbook”: a musical kaleidoscope that puts the romantic world of Schumann in a new and unexpected light.

“A Winter’s Journey” is an adaptation of the famous song cycle of Franz Schubert’s “Winter Journey” after poems by Wilhelm Müller. It consists of 24 songs that are newly arranged by mathias rüegg and interpreted by Lia Pale. “A Schubert Tune with a Gershwin Touch.”

With “My poet’s love”, Pale and rüegg continue their mutual journey, this time in relation to Heinrich Heine and Rainer Maria Rilke, whose texts rüegg has set programmatically to chamber music between lyrical romanticism and modern jazz.

lesen Sie mehr
playground4 Drums/Percussion (Jazz and more)

playground4  (Modern – Jazz / Eigenkompositionen)
Stephanie Wagner (flute, effects, comp), Darmstadt (D)
Esther Bächlin (piano, voc, comp), Luzern (CH)
Gina Schwarz (bass, comp), Wien (A)
Ingrid Oberkanins (percussion, hang, comp), Wien (A)

Deutsch:

playground4  ist ein internationales Quartett hochkarätiger Musikerinnen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz.
In zahlreichen eigenen Projekten als Band-Leaderinnen und Komponistinnen aktiv, schlossen sich die beiden Wienerinnen Gina Schwarz und Ingrid Oberkanins, Stephanie Wagner (D) und Esther Bächlin (CH) 2017 zu einem „Composers Collective“ zusammen.
Das Resultat dieser befruchtenden Zusammenarbeit ist nun auf dem bei JazzHausMusik erschienenen Debüt-Album „hit the ground running“ zu hören. Die Bedeutung des CD-Titels -„mit voller Kraft durchstarten“ – ist dabei Programm.
Ihre Musik überrascht mit sorgfältig orchestrierten aussergewöhnlichen Klängen und Spieltechniken, mit farbenreicher Harmonik, packenden Grooves und filigranen Melodien. Mal ästhetisch, mal quirlig, der musikalische Spielplatz bietet Raum für ein intelligentes kollektives Interplay und kontrastreiche Solopassagen.
Die vier Jazzmusikerinnen und Preisträgerinnen kreieren so einen reichhaltigen „Melting Pot“ an Klängen und Rhythmen  –  eine Musik, die den Sog des kreativen Augenblicks spüren lässt!

Musicians Homepage:
http://ingridoberkanins.com/
https://www.ginaschwarz.com/
http://www.s-wagner.de
http://www.estherbaechlin.com/

Band Hompage:
https://www.playground4.com/

playground 4 Trailer – short version
https://youtu.be/JIGSdI7hVMw

playground 4 Trailer – long version
https://youtu.be/yrLz-ALmSjs

english:

playground4 is an international quartet of top-class musicians from Austria, Germany and Switzerland.
Active as band leaders and composers in numerous independent projects, the two Viennese musicians Gina Schwarz and Ingrid Oberkanins, Stephanie Wagner (GER) and Esther Bächlin (CH) joined together to form a ‘composers collective’ in 2017.
The result of this fruitful collaboration can now be heard on their debut album “hit the ground running”, released by JazzHausMusik. The meaning of the CD’s title – “hit the ground running” – is programmatic.
Their music surprises with carefully orchestrated extraordinary sounds and playing techniques, with colourful harmonies, gripping grooves and filigree melodies. Sometimes aesthetic, sometimes lively, the musical playground offers space for an intelligent collective interplay and contrasting solo passages.
The four jazz musicians and award winners thus create a rich ‘melting pot’ of sounds and rhythms – a music that makes you feel the pull of the creative moment!

 

 

 

lesen Sie mehr
Geheimsache Rosa Luxemburg Komposition, Percussion, Marimba, Hang (Theater)

Schauspiel: Anita Zieher
Musik: Ingrid Oberkanins
Regie: Sandra Schüddekopf
Bühnenkonzept: Eva-Maria Schwenkel
Kostümbild: Caterina Czepek, Alexandra Trimmel
Texte: Sandra Schüddekopf, Anita Zieher sowie Originaltexte von Rosa Luxemburg

Deutsch:

Rosa Luxemburg – viele Menschen kennen nur ihren Namen. Von manchen wird sie verherrlicht, von anderen verdammt. Doch was hat diese Frau tatsächlich gedacht und gemacht? Was hat sie zu aktuellen Themen wie Demokratie, Kapitalismus und Demokratie zu sagen?

Sich mit Rosa Luxemburg zu beschäftigen – rentiert sich das? In einer “Geheimsache” wagt sich portraittheater an das Denken dieser umstrittenen Vordenkerin heran. In der Regie von Sandra Schüddekopf lassen Anita Zieher (Schauspiel) und Ingrid Oberkanins (Percussion) das komplexe Bild einer Frau entstehen, die unerschrocken gesagt hat, was ist.

www.portraittheater.net

 english:

Rosa Luxemburg – many people only know her name. Some glorify her, some condemn her. But what has this woman actually thought and done? What has she got to say about current issues such as democracy, capitalism and democracy?

To get involved with Rosa Luxemburg – is it worthwhile? In a “secret affair”, portraittheater ventures into the thinking of this controversial mastermind. Directed by Sandra Schüddekopf, Anita Zieher (acting) and Ingrid Oberkanins (percussion) create the complex image of a woman who was unafraid to say ‘what is’.

lesen Sie mehr
ich, die ich dich liebe Komposition, Percussion, Vibraphon, Hang (Lesung mit Brigitte Karner)

Deutsch:

Die Schauspielerin Brigitte Karner liest Texte und Gedichte, zu denen die Perkussionistin Ingrid Oberkanins Musik entwickelt hat, die sich eng mit den Texten und dem Vortrag der Sprecherin verbindet. Die Musik schaut einmal voraus, ein andermal lässt sie die Stimmung nachklingen oder entsteht im Moment, in Interaktion mit der Sprecherin. Die Künstlerinnen werden aber auch im klassischen Sinn solistisch tätig wenn Text und Musik für sich alleine stehen.

Unterschiedliche Perkussionsinstrumente (u.a. Udu, Cajon, Vibraphon) verleihen den Texten eine ganz außergewöhnliche Farbe und Intensität.

Das Programm erzählt Geschichten von den großen und kleinen Verletzungen, die wir im Laufe unseres Lebens erfahren. Die Künstlerinnen setzen ihr Instrumentarium dazu ein, Räume und Bilder zu erzeugen, eine Reise durch diese zu erschaffen und in uns vielleicht Erinnerungen oder Augenblicke wieder zu erwecken, die wir vergessen glaubten.

english:

The actress Brigitte Karner reads texts and poems to which percussionist Ingrid Oberkanins has developed music that is closely connected to the texts and the presentation by the speaker. The music sometimes looks ahead, at other times it lets the mood reverberate or it arises there in the moment, in the interaction with the speaker. The artists also become soloists in the classical sense when text and music stand alone.

Different percussion instruments (among others Udu, Cajon, vibraphone) give the lyrics extraordinary colour and intensity.

The program tells stories of the big and small injuries we experience in the course of our lives. The artists use their instruments to create spaces and images and also to create a journey through them, thus perhaps reawakening in us memories we thought we had forgotten.

lesen Sie mehr